VW ID.4 GTX in rot von der Seite und hinten sichtbar
1,2

Der vollelektrische ID.4 GTX mit Allradantrieb

Vernunft trifft Fahrspass

Von 0 auf 100 km/h in 6,2 s, lokal CO2-frei - mit dem neuen ID.4 GTX brauchen Sie keine Kompromisse mehr zu machen, um nachhaltig zu fahren. Erleben Sie sportliche Performance des allradgetriebenen Bruders des ID.4, bei vollelektrischem Antrieb und hoher Reichweite. Der neue ID.4 GTX: sportlich wie ein GTI, komfortabel wie ein SUV und nachhaltig wie ein ID.

Allradantrieb

Allrad für alle, die bei nahezu jedem Wetter gern sportlich unterwegs sind.

VW ID.4 GTX von der Seite in rot sichtbar. Stehend am Strassenrand vor Bergen, Frau mit Snowboard geht auf sie zu

Design

Exklusive, serienmässige 20-Zoll-Leichtmetallfelgen, Schwarzes Hochglanz Lüftungsgitter, prägende Lichtsignatur in den Aircurtains– so sportlich kann Elektromobilität aussehen.

VW ID.4 GTX in rot von vorne. Fährt auf Landstrasse vor schneebedeckten Bergen

Performance

Die zwei Motoren des ID.4 GTX bringen Sie in ca. 6,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h.

E-Performance trifft exklusives Design

--:--

Technologie

SUV Fahrvergnügen

Unterwegs auf vielen Wegen: Der sportliche Allradantrieb des ID.4 GTX hilft Ihnen ans Ziel zu kommen. Dabei wird die Kraft seines Motors je nach Bedarf auf alle vier Räder verteilt. Für gute Traktion und verbesserte Spurführung, auch auf losem oder glattem Terrain sorgen die, durch das exklusive Fahrprofil «Traction»3, aktivierten Einstellungen.

Design

Extrem sportlich

Der neue ID.4 GTX zeigt wie atemberaubend Elektromobilität sein kann: mit futuristischen 20-Zoll-Leichtmetallfelgen im exklusiven GTX Design, ID.4 typischem schwarzen Dach, Dachreling und dem schwarzen, hochglänzenden Lüftungsgitter. Dachrahmenleiste und C-Säulendekor sind in einem exklusivem Anthrazit gehalten. Ein weiteres Highlight: das elegante Lichtband zwischen den Scheinwerfern und dem Volkswagen-Logo. Der Schriftzug «GTX» vorne auf dem Kotflügel und am Heck mit Diffusorspange in Galvanograu metallic weist diesen ID.4 als Athleten aus. Und das alles serienmässig.