ID.4 GTX am Rand der Strasse und eine Frau mit Snowboard in der Hand läuft auf den ID.4 GTX zu

Die ID. Modelle im Winter – Neun Tipps für mehr Reichweite

Im Winter verbrauchen E-Autos mehr Strom als im Sommer. Wie man den Reichweitenverlust bei den vollelektrischen ID. Modellen minimiert, ohne auf Komfort zu verzichten – das zeigen unsere neun Tipps.

Tipp 1: In der Stadt mit Stufe B, über Land in Stufe D

In jedem ID. stehen die Fahrprogramme B und D zur Wahl. B (wie «Brake») eignet sich ideal für die Stadt: Nehmen Sie den Fuss vom Gaspedal, rekuperiert das Auto stark – es bremst über die im Heck liegende E-Maschine und wandelt die kinetische Energie (Bewegungsenergie) in elektrische um, die in der Batterie gespeichert wird. D (wie «Drive») hingegen ist das Programm für Autobahn und Landstrasse – hier rollt («segelt») das Auto frei weiter, wenn der Fuss vom Pedal geht. So erzielen die ID. Modelle lange Segelphasen, in denen sie ausschließlich ihre kinetische Energie nutzen.

Schaltung am Steuerrad

Tipp 2: Vorausschauend fahren und den Eco-Modus aktivieren

Von seitlich hinten sieht man eine Frau die den ID.4 GTX fährt

Oberhalb von zirka 60 km/h hängt die Effizienz besonders stark vom Luftwiderstand ab. Mit weiter steigender Geschwindigkeit nimmt der Stromverbrauch eines Elektroautos überproportional zu – 10 km/h mehr beeinflussen die Reichweite schon spürbar. Fahren Sie deshalb vorausschauend und nutzen Sie wo möglich die Segelfunktion. Und wählen Sie in der Fahrprofilauswahl den Eco-Modus: Er reduziert die Leistung der Klimaanlage leicht und unterstützt beim Beschleunigen eine effiziente Fahrweise. Per Kickdown lässt er sich jederzeit übersteuern.

Fahrmodus auf dem Bildschirm

Die Fahrerassistenzsysteme helfen beim Sparen

Tipp 3: Fahrerassistenzsysteme nutzen

Alle ID. Modelle haben serienmässig den «Eco Assistent» an Bord. Er wertet Navigationsdaten und Verkehrszeichen aus und unterstützt eine vorausschauende, effiziente Fahrweise. Wenn sich das Auto beispielsweise einer Kurve oder einer Ortschaft nähert, zeigt das System dem Fahrer durch Hinweise an, wann er den Fuss vom Fahrpedal nehmen sollte. Zudem erhöht der «Eco Assistent» falls möglich automatisch die Rekuperation.

Tipp 4: Nur den Fahrerbereich wärmen

Sie fahren ein ID. Modell mit 2- oder 3-Zonen-Climatronic? Wenn Sie allein im Auto sitzen, lassen Sie möglichst nur den Fahrer-Bereich mit warmer Luft anströmen. Diese selektive Klimatisierung lässt sich auch beim Vorkonditionieren über die «We Connect»-App einstellen.

Einstellungen Klimaanlage
Klimaanlage Button

Tipp 5: Kontaktflächen beheizen

Verfügt der ID. über Sitz- und Lenkradheizung, lohnt es sich, beim winterlichen Kaltstart beide einzuschalten. Die warmen Kontaktflächen vermitteln ein so behagliches Gefühl, dass Sie die Luftheizung etwas herunterregeln können. Unterm Strich spart man damit Strom und gewinnt Reichweite.

Kontaktflächen Heizungen Einstellung

Kontrollieren Sie den Luftdruck der Reifen!

Tipp 6: Den Reifendruck kontrollieren

Fahrzeugstatus Anzeige

Schon 0,3 bar zu wenig steigern den Rollwiderstand messbar und sorgen für unnötigen Mehrverbrauch. Kontrollieren Sie deshalb regelmässig den Luftdruck in den Reifen.

Tipp 7: Am Stromnetz vorheizen

Hängt das E-Auto an der Ladestation, aktivieren Sie die Innenraumheizung idealerweise vor dem Start – am bequemsten über die «We Connect»-App. Sowohl der serienmässige Hochvolt-Heizer als auch die optionale Wärmepumpe ziehen so den benötigten Strom direkt aus dem Netz. Dadurch bleibt die Leistung der Batterie voll erhalten, und die Reichweite wird nicht reduziert. Die neuesten ID. Modelle (ab Ende 2021) können am Netz nicht nur den Innenraum, sondern auch die Batterie vorheizen. 

ID.4 GTX am Rande der Strasse am Aufladen
Auflade Steckdose

Tipp 8: Unnützen Ballast loswerden

ID.4 GTX lädt am Rand der Strasse auf und ein Mann nimmt sein Snowboard aus dem Kofferraum hinaus

Bauen Sie nach der Ferienfahrt die Heck- oder Dachträger gleich wieder ab – sie bringen Mehrgewicht mit sich und erhöhen den Luftwiderstand. Im Gepäckraum sollten Getränkekisten nicht zu Dauergästen werden.

ID.4 GTX von vorne, der um eine Kurve in den Berge fährt

Tipp 9: Rechtzeitig auf Sommerreifen wechseln

Wenn der Winter zu Ende geht, wechseln Sie möglichst rasch auf Sommerreifen. Sie sind speziell bei den ID. Modellen auf leichtes Abrollen optimiert. Die Winter- und Ganzjahresreifen haben einen etwas höheren Rollwiderstand, der Reichweite kostet.

ID.4 GTX von der Seite während er in einer Kurve fährt

Das könnte Sie auch interessieren:

We Connect. So machen Sie Ihren
Volkswagen zum vernetzten Auto.

Fakten statt Vorurteile

Das könnte Sie auch interessieren: