Schöne Aussichten für Elektroautofahrer.

Schöne Aussichten für Elektroautofahrer.

Reichweitenangst war gestern: Die Schweiz ist bereit für Elektromobilität.

Reichweitenangst war gestern: Die Schweiz ist bereit für Elektromobilität.

Wer in der Schweiz ein Elektroauto fährt, muss keine Angst vor zu wenig Reichweite haben. Unser kleines Land verfügt schon heute über 5.000 öffentliche Ladepunkte, davon über 700 mit Schnellladefunktion. Mittlerweile sind 24 auf Schweizer Autobahnraststätten zu finden. Und das Beste: Elektromobilität wird auch von staatlicher Seite gefördert. Das Bundesamt für Strassen (ASTRA) lässt in den nächsten Jahren 100 Autobahnrastplätze in der ganzen Schweiz mit E-Tankstellen ausrüsten. 

Benvenuto dietro le quinte

Elektromobilität ohne Einschränkungen

Die Situation ist bereits heute erfreulich – und wird sich laufend verbessern. IONITY – das Joint Venture von Volkswagen mit Audi und Porsche sowie BMW, Daimler und Ford – hat es sich zum Ziel gesetzt, auf Europas Hauptverkehrsachsen ein Netzwerk leistungsfähiger Ladestationen aufzubauen und zu betreiben. Europaweit sollen bald 400 Ladeparks errichtet werden. Mit Ladegeschwindigkeiten bis 350 kW – und natürlich aus erneuerbaren Quellen! In der Schweiz geschieht dies entlang der A1, A2 und A3.

Auch GOFAST investiert zusammen mit lokalen, regionalen wie nationalen Partnern in den Aufbau und Betrieb eines Schweizer Schnellladenetzes und garantiert dabei ein einfaches und schnelles Aufladen mit 100% Ökostrom.

Laden unterwegs wird immer einfacher.

Während Fahrer von Autos mit Verbrennungsmotor auf Tankstellen angewiesen sind, können für Elektroautos auch Ladestationen zu Hause oder im Büro abgebracht werden. Deshalb finden in der Schweiz zurzeit nur 30% der Aufladevorgänge unterwegs statt.

Trotzdem verfügen mittlerweile auch die meisten grossen Einkaufszentren über E-Stationen. In gewissen Fällen ist das Aufladen kostenlos, in anderen Fällen werden die Parkgebühren während des Ladens erlassen.

E-freundliche Shoppingcenter:

  • Shoppi Tivoli (AG)
  • Shoppyland (BE)
  • Glattzentrum (ZH)
  • Sihlcity (ZH)
  • Gäupark (SO)
  • Shopping Arena (SG)
  • Centre Balexert (GE)
  • Centro Lugano Sud (TI)

Neben den Shoppingcentern rüsten auch viele Supermärkte auf: So bietet Lidl an diversen Filialen kostenlose E-Tankstellen für Autos und Bikes. Der Strom kommt aus Wasserkraft, teilweise sogar aus den eigenen Solaranlagen. Auch bei Aldi kannst du dein Elektroauto an vielen Standorten unkompliziert aufladen. Die ersten 60 Minuten sind kostenlos, für ein längeres Aufladen profitierst du mit dem sogenannten „evpass“ von günstigen Tarifen. Die Migros bietet zurzeit an 30 Standorten rund 90 E-Parkplätze, bis Ende Jahr sollen es 200 an 100 Standorten sein. Der Strom kommt überwiegend aus ökologischen Quellen. Bei IKEA ist Stromtanken in allen Filialen kostenlos.

Fazit: Für Elektroautofahrer in der Schweiz lässt sich Shoppen und Aufladen fast überall hervorragend kombinieren – ganz ohne Umweg über Tankstellen!

Suchen, reservieren und bezahlen per App.

Das Angebot an praktischen Apps, mit denen man Ladestationen suchen, reservieren und auch bezahlen kann, nimmt laufend zu. Dazu wird auch We Charge gehören. Damit kannst du künftig unterwegs entspannt über die We Connect-App von Volkswagen deinen Ladestatus einsehen, den Ladevorgang und die Vorklimatisierung steuern, Lade-Infos via Push-Nachrichten empfangen, die Bezahlung abwickeln und vieles mehr. Das genaue Angebot erfährst du, sobald We Charge verfügbar ist. Daneben gibt es eine weitere Anzahl an Apps, die dir Services rund ums Laden bieten. Hier eine Auswahl:

Die Apps sind sowohl im App Store als auch im Google Play Store kostenlos erhältlich. Elektrisierende Aussichten für die Mobilität der Zukunft!

Jetzt anmelden und der Zeit voraus sein

Hol dir regelmässige Updates zu den Themen ID.3, ID. Familie und Elektromobilität der Zukunft.

Your browser is outdated!

Please get a decent browser here or there